Skip directly to search

Skip directly to content

 

Endava

Entwicklungszentren

 
 

Skopje

Skopje ist die Hauptstadt von Mazedonien, einem Land der Berge und Seen im Herzen der Balkanhalbinsel, das an Serbien, Albanien, Kosovo, Bulgarien und Griechenland grenzt.

Seit Mazedonien im Jahr 1991 unabhängig vom ehemaligen Jugoslawien wurde, hat es erfolgreich eine sehr unternehmensfreundliche Kultur aufgebaut. Auch die Anstrengungen der letzten Jahre, wichtige Teile der Gesetzgebung mit dem Rest von Europa zu harmonisieren, haben dazu beigetragen, dass Mazedonien heute hervorragende Platzierungen bei der „Ease of Doing Business“-Beurteilung erzielt. Mit Direktflügen von/nach London und guter Anbindung über Wien und Zagreb sowie einer mitteleuropäischen Zeitzone (GMT+1) verfügt Skopje über ideale Voraussetzungen, um den westeuropäischen und nordamerikanischen Markt zu bedienen.

Skopje hat etwa 600.000 Einwohner und verfügt über ein ICT-Potenzial von etwa 8.000 Fachleuten. In den letzten Jahren haben die wichtigste Universität, St. Cyril und Methodius, sowie weitere Bildungseinrichtungen große Anstrengungen unternommen, um leistungsfähige Fakultäten für Computerwissenschaften aufzubauen, die den schnell wachsenden IT-Sektor vorantreiben und versorgen können. Das Bildungssystem bringt nun jährlich etwa 800 Absolventen mit wachsender Tendenz hervor.

Die Hauptsprache ist Mazedonisch, doch Englisch wird in der Schule schon früh gelehrt und stellt die Standard-Geschäftssprache internationaler Unternehmen dar.

Besucher könnten überrascht sein, wenn sie die roten Doppeldeckerbusse auf den Straßen von Skopje sehen. Und diejenigen, die Zeit haben, die Umgebung von Skopje zu erkunden, finden nicht allzu weit entfernt Orte wie das schöne Ohrid. Ohrid, das zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört, liegt am Ohridsee in Südmazedonien und stellt eine der ältesten menschlichen Ansiedlungen in Europa dar.

 

News

  • 08 September 2016

    Endava und ISDC geben Fusion zur Stärkung ihrer Präsenz auf dem globalen IT-Service-Markt bekannt

  • 17 August 2016

    Endava ernennt den ehemaligen Goldman Sachs CIO für EMEA, Trevor Smith, zum Chairman, um die globale Expansion voranzutreiben

  • 15 August 2016

    Endava eröffnet neues Software-Entwicklungszentrum in Bogota, Kolumbien

  • 24 Juni 2016

    Endava zählt zu den „Leaders“ der Top-100 Digitalagenturen in Econsultancys 2016-Report

  • 09 Juni 2016

    Endava belegt bei Innovation Spitzenplatz in der IAOP-Rangliste der Top-100 Outsourcing-Dienstleister weltweit

Mehr News

 

Belgrad

Belgrad liegt am Zusammenfluss von Donau und Save, einer der ökologisch und kulturell interessantesten Flusslandschaften Europas und ist seit jeher ein Knotenpunkt zwischen Ost und West. Die bevölkerungsreichste Stadt Serbiens, die zugleich den Regierungssitz beherbergt, steht zugleich im Mittelpunkt der Aufnahme in die Europäische Union. Serbien ist offizieller EU-Beitrittskandidat und bereits dabei, EU-Rechtsvorschriften in innerstaatliches Recht umzusetzen. Seit der zweiten Hälfte des 19.-Jahrhunderts hat sich Belgrad im Rahmen seiner kulturellen und wirtschaftlichen Prägung sehr schnell zu einem Geschäfts- und Handelszentrum der Region entwickelt. Heutzutage leben und arbeiten 1,23 Mio. Menschen unmittelbar in der Stadt, während es mit Umland bereits 1,65 Mio. sind.

Lesen Sie mehr

 

BOGOTA

Als Heimat von über 8 Millionen Einwohnern besitzt Bogotá ein reiches kulturelles Erbe und zeichnet sich durch wirtschaftliche Stärke und finanzielle Reife aus. Bogotá erwirtschaftet das höchste nominale BIP des Landes und zählte im Jahr 2008 nach Einschätzung der World Cities Study Group and Network (GaWC) in Großbritannien zu den Städten, die für den Anschluss ihrer Region oder ihres Staates an die Weltwirtschaft besonders förderlich sind.

Lesen Sie mehr

 

Bukarest

Bukarest ist Rumäniens größte Stadt und Hauptstadt des Landes. Sie ist berühmt für ihre breiten, mit Bäumen gesäumten Boulevards und ihre prächtigen Gebäude aus der Belle Époque, deren ausgelassener Lebensstil zu Beginn des 20. Jahrhunderts ihr den Spitznamen „Klein-Paris“ einbrachte. Heute ist die Stadt eine geschäftige Metropole mit über 1,88 Millionen Einwohnern, was rund neun Prozent der rumänischen Bevölkerung ausmacht, und sechstgrößte Stadt in der Europäischen Union.

Lesen Sie mehr

 

Chisinau

Chisinau ist die Hauptstadt Moldawiens und mit einer Bevölkerung von 795.000 Einwohnern ihre größte Stadt. Chisinau ist außerdem das wichtigste Industrie- und Handelszentrum und die wirtschaftlich erfolgreichste Stadt des Landes. Sie verfügt über den größten Verkehrsknotenpunkt mit einem internationalen Flughafen, der Verbindungen in die meisten wichtigen europäischen Hauptstädte innerhalb von höchstens drei Stunden bietet. Chisinau ist auch eine der grünsten Städte Europas und hält den Guinness-Weltrekord für den größten Weinkeller der Welt.

Lesen Sie mehr

 

Cluj-Napoca

Cluj-Napoca ist „das Herz von Transsylvanien“ und mit über 400.000 Einwohnern im Ballungsgebiet nach der Hauptstadt Bukarest die zweitgrößte Stadt Rumäniens. Mit einer Geschichte, die bis in die Zeit des Römischen Reichs zurückreicht, war die Stadt immer ein kultureller und wirtschaftlicher Orientierungspunkt mit historisch starken Verbindungen nach Westeuropa. Cluj ist heute ein wichtiger Wirtschaftsstandort, dessen Zukunft in den Bereichen IT, Maschinenbau, Finanzdienstleistungen und weiteren innovativen Branchen liegt.

Lesen Sie mehr

 

Iasi

Iasi liegt in Nordostrumänien und ist die historische Hauptstadt der Moldauregion. Sie beherbergt auch das älteste rumänische Hochschulinstitut und insgesamt 7 Universitäten. Iasi ist die Wiege vieler führender kultureller Bewegungen des 19. Jahrhunderts. Jetzt, im 21. Jahrhundert positioniert sich die Stadt neu als Bildungs- und Technologiezentrum mit einem besonderen Schwerpunkt auf IT.

Lesen Sie mehr

 

Sofia

Sofia, die Hauptstadt von Bulgarien mit etwa 1,5 Millionen Einwohnern im Stadtgebiet, befindet sich im Zentrum der Balkanhalbinsel, in der Mitte zwischen dem Schwarzen Meer, der Adria und der Ägäis. Sofia hat sich wegen ihrer zentralen Lage auf dem Balkan im Laufe der Geschichte zu einer bedeutenden Ansiedlung entwickelt.

Lesen Sie mehr

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich einverstanden mit der Verwendung von Cookies für Analytik, personalisierte Inhalte und Werbung. Erfahren Sie mehr